Au courant? Au contraire!

Der Medienkrieg tobt. Die Einschläge kommen näher. Immer mehr zivile Opfer.

Und an den Küsten – liest man – steigt die Flut.

Doch es gibt sie noch, die Friedenszonen, in denen die klugen Köpfe, die Stimmen der Vernunft, die Verantwortungsethiker das Sagen haben. Sie halten das Fähnlein der Aufrechten hoch und füllen die Lücken, die der Krieg hinterlässt. Sie stapeln Sandsäcke gegen die stinkenden Wassermassen. Sie vertrauen unbeirrt auf den zwanglosen Zwang des besseren Arguments.

Und sie finden die richtigen Worte – Worte, nach denen unsereiner oft vergeblich sucht.

In der Medienwelt gibt es den Hasen und den Igel. Der Hase ist Mainstream, der Igel alternativ. Zugegeben, der Hase ist stets auf dem Laufenden – doch nie informiert, immer nur außer Atem. Meine Sympathien gehören dem Igel. Ihre auch?  Dann sind Sie hier richtig.

In „Au courant? Au contraire!“ stelle ich in lockerer Folge publizistische Augenöffner vor, denen ich bei meinen ausgedehnten Streifzügen durch die „Alles außer Mainstream“-Welt begegnet bin. Nie waren sie so wertvoll wie heute. Ab April gibt’s auf dieser Seite alle paar Tage einen kleinen, handlichen Korb mit Lesefrüchten – schmackhaft, erfrischend, gesund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s