Am besten nichts Neues

Zwei Jahre nach der Germanwings-Katastrophe

Hier zum Nachhören meine neue „Nachrichtenkritik“ für das SWR 2-Magazin Mehrspur (gesendet am 17. April 2017). Sie befasst sich mit dem Medienecho auf die Pressekonferenz von Günter Lubitz, dem Vater des allgemein für schuldig gehaltenen Ko-Piloten. Im Mittelpunkt des Beitrags steht die Analyse eines „heute journal“-Gesprächs zwischen Moderator Christian Sievers und dem Luftfahrtexperten Andreas Spaeth.

Ein Kommentar zu „Am besten nichts Neues

  1. heute 24.12.2019 meldet RT-deutsch, dass ein IT Experte die Information der Hinterbliebenen bestätigte, die Daten auf den Mobiltelefonen der Absturzopfer seien manipulativ gezielt gelöscht worden. Dies könne keine Folge des Absturzes der Maschine sein, wie sie als offizielles Narrativ berichtet wurde. Ihr Beitrag mit argwöhnischem Ton ist also noch von Bedeutung und das Thema verdient bei Multipolar weitere Aufmerksamkeit. schöne Feiertage Bernh. Münstermann

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s