Klaffende Lücken

Giftgas in Syrien

Zu dem bis heute unaufgeklärten angeblichen oder tatsächlichen Chemiewaffenangriff im syrischen Khan Sheikhoun, Provinz Idlib, schrieb George Monbiot, einer der prominentesten Journalisten Großbritanniens, am 4. April auf Twitter:

„Do those who still insist Syrian govt didn’t drop chemical weapons have any idea how much evidence they are denying?”

Die medienkritische Website Medialens stellt heute die Gegenfrage.

Warum sind sich die etablierten Medien ihres Urteils so sicher? Und wenn sie sich so sicher sind, warum verschweigen sie dann fachkundige Argumente und Beweisführungen, die ihrer Sicht der Dinge widersprechen?

In Großbritannien ist es wie in Deutschland, Frankreich oder den USA: Die das westliche Narrativ massiv infrage stellenden Analysen von Theodore Postol, dem (inzwischen emeritierten) Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT), finden keinen Weg in die breite Öffentlichkeit. Nichts anderes gilt für die skeptischen Einlassungen früherer Waffeninspektoren der UNO, wie Hans Blix, Scott Ritter, Jerry Smith, oder des früheren CIA-Counterterrorism-Experten Philip Giraldi.

David Edwards von Medialens hat heute, am 26. April, in der einschlägigen Lexis-Datenbank recherchiert und festgestellt: Gibt man die Wörter „Postol“ und „Syrien“ ein, erhält man im letzten Monat keinen Treffer, heißt: keine britische Zeitung hat berichtet. Nicht viel besser sieht es mit anderen Kombinationen aus:

„Blix“ und „Syrien“ = 0 Treffer

„Ritter“ und „Syrien“ = 0 Treffer

„Jerry Smith“ und „Syrien“ = 1 Treffer

„Giraldi“ und „Syrien“ = 0 Treffer.

Das ist sie, die „Lückenpresse“, wie sie leibt und lebt. Zum lesenswerten Medialens-Artikel geht es hier.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s