Atemberaubende Kindheit

Kerstin Bahrfeck über kinderfeindliche Corona-Maßnahmen

Wie weit gehen wir zum Schutz unserer Gesundheit? So weit jedenfalls, dass wir uns selbst und unsere Kinder krank machen. Kinder zeigen sich in diesen Tagen tief verunsichert und oft verstört. Schon die Tatsache, dass sich Erwachsene „irgendwie anders“ benehmen, irritiert sie. Sie müssen ihre natürlichen Impulse unterdrücken, werden andauernd wegen Nichtigkeiten gemaßregelt.

Eltern und Erzieher übertragen ihre durch die Medien geschürten Ängste unweigerlich auf Heranwachsende, deren Seelenleben noch besonders empfänglich ist. Im Befehlston treiben die Behörden Eltern vor sich her und zwingen sie, gegenüber ihren Kindern Maßnahmen durchzusetzen, die schon an Misshandlung grenzen. Von der alltäglichen Maskenpflicht bis hin zu 14-tägiger Isolation zu Hause oder gar zur gewaltsamen Entfernung aus ihren Familien. Die Folge dieser Drangsalierung: 89 Prozent der untersuchten Kinder zeigen psychische Auffälligkeiten wie Depressionen, aggressives Verhalten oder Konzentrationsschwächen. Weiterlesen bei Rubikon –>

Ein Kommentar zu „Atemberaubende Kindheit

  1. Habe im u.a. Schreiben an den Deutschlandfunk auf den Artikel von Kerstin Bahrfeck hingewiesen.

    Sent: Friday, September 25, 2020 12:49 PM
    To: Deutschlandradio Hörerservice
    Subject: Fw: „Die Maske als einfaches Mittel zum guten Zweck“ – zu Hd. Michael Watzke

    Sehr geehrter Michael Watzke,
    in diesem Beitrag äußern Sie u.a. https://www.deutschlandfunk.de/verschaerfte-corona-regeln-die-maske-als-einfaches-mittel.720.de.html?dram:article_id=484715

    “Mit dem Tragen einer Maske und verantwortungsvollem Abstandhalten schützt man in München derzeit auch Grundschulkinder. Denn die müssen – wenn die Infektionszahlen weiter steigen – bald auch im Unterricht Masken tragen. Jeder, der eine Tochter oder einen Sohn im Grundschulalter hat, wird seinem Kind das ersparen wollen.”

    Diese Argumentation, sehr geehrter Michael Watzke, sollten Sie nochmal überprüfen. Finden Sie es nicht seltsam, dass Sie einen Maskengehorsam von allen einfordern
    um damit das unsinnige Maskentragen für Kinder zu verhindern? Wieso fordern Sie als verantwortungsvoller Vater nicht, dass Maßnahmen, die Kinder schädigen, sofort
    eingestellt gehören?

    Anstatt Menschen als empathielos abzuwerten, die gegen unverhältnismäßige Corona-Maßnahmen protestieren und damit auch auf mögliche Kindeswohlgefährdungen hinweisen, erwarte ich, dass Sie die regierungsoffizielle Gefährdungsannahmen auf ihren Realitätsgehalt prüfen.

    Empfehle Ihnen diesen wertvollen Beitrag https://www.rubikon.news/artikel/atemberaubende-kindheit

    sowie weitere:

    “Die Rückkehr der schwarzen Pädagogik https://www.nachdenkseiten.de/?p=65147

    “Covid-19 – Wo ist die Evidenz?”https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/covid-19

    Vom Nutzen und Nachteil der Maske:
    https://podcasts.apple.com/de/podcast/vom-nutzen-und-nachteil-der-maske-f%C3%BCr-das-leben/id1330644262

    “Schützen die Masken oder schaden sie?”https://corona-ausschuss.de/sitzung7/

    https://www.freitag.de/autoren/mopauly/die-maske-ist-totalitaer

    Beste Grüße
    ———————————————————————————————————————–

    Wäre wichtig, dass viele Menschen „Leitmedien“ auf ihre einseitige Berichterstattung , auch im Umgang mit der Corona-Krise, hinweisen und umfassendere Aufklärung einfordern.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s