Pack schlägt zu

Das gefällt auch dem Deutschen

In den vergangenen Monaten hat es mich immer wieder erstaunt, dass viele kluge Zeitgenossen, unter ihnen professionelle Beobachter, deren Urteil ich sehr schätze, die Präsidentschaft Donald Trumps begrüßt und mit ihr gewisse Hoffnungen verbunden haben. Insbesondere auf dem Feld der Außenpolitik, so ihre Erwartung, werde sich einiges zum Besseren wenden: Verständigung mit Russland, Ende der „Regime Change“-Projekte, weniger Krieg. „Pack schlägt zu“ weiterlesen

Dark Alliance

Wie der große Journalist Gary Webb in den Tod getrieben wurde

Dark Alliance – unter diesem Titel veröffentlichte der kalifornische Journalist Gary Webb im August 1996 eine Artikelserie, in der er eines der schmutzigsten Kapitel US-amerikanischer Politik im 20. Jahrhundert aufdeckte. Seine Enthüllungen sind Webb teuer zu stehen gekommen. Was zum Auftakt einer großen journalistischen Karriere hätte werden können, endete wenige Jahre später in einer Tragödie. Verarmt, desillusioniert und einsam, schoss sich Gary Webb im Dezember 2004 zwei Kugeln in den Kopf. „Dark Alliance“ weiterlesen

Guter und schlechter Journalismus

Beginnen wir mit einem Zitat. Es stammt von Johannes Grotzky, langjähriger ARD-Hörfunkkorrespondent und bis 2014 Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks. In einem Interview zur aktuellen Mediendebatte (Mitte 2015) fragte ich ihn, ob unser Journalismus, verglichen etwa mit den 1960er oder 70er Jahren, schlechter geworden sei. Seine Antwort:

„Ich glaube nicht, dass der Journalismus per se schlechter ist, es gibt auch nach wie vor extrem guten Journalismus, er wird nur von vermeintlichem Journalismus in der Masse anderer überlagert, so ist mein Eindruck…“

„Guter und schlechter Journalismus“ weiterlesen