Der patagonische Hase

Erinnerungen von (und an) Claude Lanzmann

Heute wird der Dokumentarfilmer Claude Lanzmann („Shoah“) 92. Kein runder Geburtstag. Aber was ist an Lanzmann schon rund? Oder stromlinienförmig? Man kann sich dem großen Regisseur über seine Filme nähern – oder über seine Lebenserinnerungen, die er 2009 in Frankreich veröffentlichte und die ein Jahr später in deutscher Übersetzung erschienen. Eine (nach wie vor) lohnende Lektüre. „Der patagonische Hase“ weiterlesen

Nach dem Terror – vor dem Terror

Die mediale Bearbeitung der gestrigen Terroranschläge in Brüssel lief ab, wie man sie erwarten musste. Während der Terror längst Grenzen überschreitet, hielten sich die Sondersendungen von ARD und ZDF in einem eng gesteckten Rahmen.

Im Vordergrund standen Entsetzen, Schock, Trauer. Dann die Fragen: Wie wurden die Attacken ausgeführt? Wer sind die Täter? Gab und gibt es „Sicherheitslücken“? Und: Stehen uns weitere Anschläge bevor? Wie groß ist die aktuelle Gefahr? Was könnte man dagegen tun? Nicht fehlen durften selbstverständlich pathetische Worte von Merkel, Gauck, de Maizière: tiefe Betroffenheit, der Verweis auf die europäischen Werte, die Entschlossenheit im Kampf gegen den Terror. Und so weiter.

„Nach dem Terror – vor dem Terror“ weiterlesen