Justin Raimondo (1951 – 2019)

Der heutige Tag begann für mich mit einer traurigen Nachricht: Justin Raimondo ist tot. Er starb gestern im Alter von erst 67 Jahren.

Raimondo gehörte zu den großartigsten und unbestechlichsten Publizisten und Aktivisten der USA. Er gründete 1995 zusammen mit Eric Garris das Portal Antiwar.com und machte es zu dem, was es heute ist – eine unverzichtbare Informations- und Inspirationsquelle für Kriegsgegner weltweit. Dass Raimondo den Kampf gegen seine Krebskrankheit verlieren würde, war seit längerem zu befürchten. Dennoch ist sein früher Tod ein Schock. „Justin Raimondo (1951 – 2019)“ weiterlesen

Realitätsverlust

Das Empire begreift nicht, wie ihm geschieht

Im Sommer 2002 traf sich der Journalist Ron Suskind mit einem hohen Mitarbeiter des damaligen US-Präsidenten George W. Bush zu einem Hintergrundgespräch. Da Suskind gerade das Weiße Haus durch einen kritischen Artikel verärgert hatte, ging der Bush-Mann ihn frontal an. Er warf dem Reporter vor, im Gestern zu leben. Denn er glaube offenbar immer noch, politische Problemlösungen resultierten aus einer gewissenhaften Analyse der wahrnehmbaren Realität. Doch so funktioniere die Welt heute nicht mehr.  „Realitätsverlust“ weiterlesen