Ein Stich ins Wespennest

US-Medien machen auf blöd

Er hat es schon wieder getan! Doch diesmal hat er nicht bloß Altbekanntes wiederholt. Vielmehr hat er der Sache einen neuen, unerwarteten Dreh gegeben. Man könnte auch sagen: Er hat noch eine Schippe draufgelegt. Was er erntete, war ein Sturm scheinheiliger Entrüstung. Die Rede ist – natürlich – von Donald Trump. „Ein Stich ins Wespennest“ weiterlesen

Fragwürdige Humanität

Über Giftgas und Dumdum-Geschosse

Unter dem Titel Die Besorgten und das Giftgas hat Peter Frey am 28. April 2018 einen Beitrag im Magazin „Rubikon“ veröffentlicht. Darin zeigt er, dass der (vermeintliche oder tatsächliche) Einsatz von „Giftgas“ gegenwärtig als „Propaganda-Waffe“ benutzt wird.  Warum, so seine Frage, absorbiert „Giftgas“ unsere aktuelle Wahrnehmung des Kriegsgeschehens in Syrien – und wer hat ein Interesse an dieser Fixierung? Warum gelten andere Mittel der Kriegführung offenbar als legitim oder weit weniger problematisch als die – offiziell verbotenen – chemischen Kampfstoffe? „Fragwürdige Humanität“ weiterlesen

Eskalationsgefahr in Syrien?

Was ist in Syrien los? Droht der Krieg weiter zu eskalieren? Werden am Ende die beiden Großen, also die USA und Russland, aneinandergeraten? Oder sind das alles nur „Nadelstiche“ (aus Washington) und „Drohgebärden“ (aus Moskau)? Glaubt man den meisten westlichen Leit- und Qualitätsmedien, dann ist in den vergangenen Tagen und Wochen gar nicht so viel passiert. Die Meinungsführer tendieren zum Abwiegeln, allerdings selten ohne die üblichen und vorsorglichen Schuldzuweisungen – man kann ja nie wissen, was da noch kommen wird. „Eskalationsgefahr in Syrien?“ weiterlesen