Meldet Abweichler!

Deutschland unter Merkel entwickelt sich gerade in Corona-Zeiten zu einem Land, das vor Einigkeit und Zuversicht nur so strotzt. Die Menschen haben das Home-Office lieben gelernt, und das hat tolle Nebeneffekte. Endlich gibt es auch an den Wochenenden wieder reichlich Parkplätze in den Innenstädten. Wer seinen Einzelhändler vor einem tödlichen Virus schützen möchte, kauft besser bei Amazon, bis ein Impfstoff in Sicht ist!

Doch nicht alle sind so solidarisch, wie sie sein müssten. Da kreiert die Regierung in Rekordzeit eine Corona-App, und doch kann diese nicht den versprochenen Erfolg bringen, da in diesem Land immer noch Menschen mit einem zu alten Smartphone herumlaufen und zu bequem sind, sich ein neues Modell zuzulegen!

Staatsministerin Dorothee Bär ist zu Recht empört. https://twitter.com/TeamKenFM/status/… Wir rufen daher dazu auf: Meldet Abweichler! Leute mit altem Endgerät, Leute ohne freiwillige Corona-App, Leute mit Meinungen aus alternativen Medien. Haltet jetzt zusammen! Denunziert alles, was abweicht. Wir schaffen das!

4 Kommentare zu „Meldet Abweichler!

  1. Nicht nur die App, sondern auch ein „Drosten-Test“ reicht zur Denunziation und Ausgrenzung. Siehe Schlachthöfe-Skandale. Die Menschen, die dort schuften, werden zu Sündenböcken deklariert. Anstatt die entsetzlichen Zustände von Massentierhaltung, Massenschlachtungen, Massenunterkünften abzuschaffen, wird sich moralisch über unhygienische Zustände und Virusinfektionen empört. Dem bayrischen ‚Söder-Kaiser‘ kommt dass sehr zupass, da er sich weiter mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit krönen kann.

    Wie lange wird das Viren-Polit-Geschäft noch (gut)gehen?

    Gefällt 1 Person

  2. Generationserfahrung & Commercials
    als man noch ordnungspolitisch auf die Kräfte des Marktes setzte und der hoch in der Kreide stehende Staat nicht als systemrelevant geltende Banken rettete sondern auch mal eine davon in den Konkurs gehen ließ, als eine dem Gemeinwohl und den Gesetzen idealiter verpflichtete Verwaltung im Selbstverständnis noch getrennt von partikularen Firmeninteressen ausgeführt werden sollte und widrigenfalls die Verfilzung noch Gegenstand journalistischer Kritik und Skandalisierung war, als public-private partnership noch nicht die neoliberale ideologische Vorgabe für die Exekutive war, da wurde auch mit dem Grippevirus umgehend ein gesellschaftlich gänzlich anderer Weg beschritten:
    es geht um eine Generationserfahrung, die ich als älteres Semester den jungen Leuten vermitteln sollte. Wie wurde früher auf Grippewellen reagiert, bevor man Stadien, bevor man Fußballarenen zusperrte, bevor man Klopapiervorräte bis unter die Decke seiner Garage stapelte, bevor man Mindestabstände einzuhalten, eine Maske zu tragen hatte und bei Aufflackern der Vogelgrippe oder Schweinegrippe flächendeckende Zwangsimpfungen erwog, die von Wohltätern wie der Bill & Melinda Gates Foundation großherzig gefördert werden und von Dr. Drosten, Seit‘ an Seit‘ mit Frau Dr. Merkel schreitend, herausposaunt und propagiert werden:
    Tempo Taschentücher Zeichentrick Fußballplatz 1950iger Aerosole und Tröpfchen

    Tempo Zeichentrick Straßenbahn

    Trill Vogelfutter Jod S11 Körnchen 1960iger
    https://www.qwant.com/?q=werbung%20Nescafe%20historisch&t=videos&o=0:fdf6aaf6e0598ec0af8ba9de9e36e1f1

    man beachte die anschauliche visualisierte Statistik über die Mortalitätsrate der Sittiche im Käfig. Ganz ohne das Schüren von Angst kam man in der Werbebranche seinerzeit auch nicht aus, malte aber nicht gleich die Bedrohung der Menschheit, die Entpeulierung ganzer Länder mit an die mediale Wand. Und Jod S11 war weiland als probates Mittel zur Vorbeugung in aller Munde wie löffelweise Hustensaft, die Rheila Perle oder das Ricola Bonbon – ganz ohne Impfung und Maskenpflicht. Auch seinerzeit war die saisonübliche Sterblichkeit in den Wintermonaten jedes Jahr höher, man verdonnerte gleichwohl nicht alle Bürger zum Hausarrest und rief den Notstand aus. Die Grippewelle galt damals noch als normal, als saisonüblich.
    Davon sollte ich, inzwischen melatenblond, der jüngeren Generationen einmal Kunde geben. Bevor solche Erinnerungsräume als Lebenserfahrung verloren gehen oder erst neu in den Archiven und Annalen entdeckt werden müsste. Schleichwerbung dagegen soll es für die genannten Produkte nicht sein. Das überlasse ich den Propagandisten nicht zugelassener Impfstoffe. Herzlichen Gruß an die Edermündung

    Liken

    1. der Experte für plötzlichen Sittichtod und Trill-Therapie im weißen Kittel mit seiner beängstigenden Statistik ist problemloser und als Spot separiert mit bereits zugeschaltetem Ton anzusteuern über den Link:

      Liken

  3. @Münstermann Bernhard

    Das mit dem „Jod S-11“ habe ich noch von zahlreichen Werbesendungen im Ohr obwohl ich erst Ende der 60er geboren wurde. Als ich Ihren Beitrag las, fiel mir gleich dieser Hollywood-Film ein mit Burt Lancaster, der einen Gefängnisinsassen spielt, der eines Tages beschließt Vögel zu halten und sich intensiv mit ihnen zu beschäftigen. Dabei entdeckt er wohl auch verschiedene „Medikamente“, die seinen und anderen Vögeln helfen. Das Ganze beruht sogar auf einer wahren Geschichte:

    http://www.spektrum.de/news/der-vogelmann-von-alcatraz/1701340
    de.wikipedia.org/wiki/Der_Gefangene_von_Alcatraz

    Als Jugendlicher oder als Kind hatte ich diesen Film zuerst gesehen und er hatte mich schwer beeindruckt. Heute weiß ich aber Gott sei Dank, dass das mit den „Medikamenten“ nur die halbe Wahrheit ist. Der Spruch „Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel und Eure Heilmittel sollen Eure Lebensmittel sein“ aus der Antike geht da wesentlich tiefer und vor allem (Nebenwirkungs-)folgenloser.

    In der Landwirtschaft und in der Medizin ist der „Konsens“, man kann auch sagen der „Mainstream“, so, dass man „Probleme“ mit mehr oder weniger Chemie beseitigen kann. Allerdings wird in beiden Bereichen eher wenig in die Ursachenforschung gesteckt. Vermutlich weil dies das eigene Geschäftsmodell kaputt machen würde, immer mehr „Mittel“ zu immer höheren Preise für immer höherer Renditen, auf Teufel komm raus, zu verkaufen.

    Gerade habe ich aufgrund des Artikels von Jens Berger („Covid-19-Impfstoffentwicklung – eine Debatte ist dringend nötig, findet aber nicht statt“) das Interview von RT Deutsch mit dem Biologen Clemens Arvay gesehen. Er ist äußerst skeptisch was die Entwicklung des neuen Impfstoffs anbelangt, vor allem weil es wohl in Richtung genmodifizierender Impfstoffe geht und es bereits eine verkürztes Zulassungsverfahren gibt. Allerdings muss ich an diesem Interview Kritik üben: Herr Arvay erwähnt nicht einmal die Begriffe Vesikel oder Exosomen. Dafür gab es 2013 den Medizinnobelpreis! Das erstaunliche. Diese (Mikro-)Vesikel bzw. Exosomen weisen eine erstaunliche Ähnlichkeit mit „Viren“ auf (u.a. Nukleinsäuren im Inneren und sehr klein)!

    Dazu passend ein privat(?) produziertes und sehr gut gemachtes Erklärvideo zum Coronavirus, das es in seiner Qualität locker mit Beiträgen von „Abenteuer Forschung!“ des ZDF aufnehmen kann. Ursprünglich war dieses Video wohl bei Youtube wurden dann aber schnell gelöscht.

    Corona – Eine epidemische Massenhysterie (ca. 29 min.)
    Veröffentlicht am 22.03.2020
    viaveto.de/corona.html

    Passend dazu ein Artikel, der den Inhalt dieses Video genauer erläutert

    Stefan Barme: DAS CORONA-VIRUS — Fatum oder Fake?
    https://www.tumult-magazine.net/post/stefan-barme-das-corona-virus-fatum-oder-fake

    Hier ist ein dreiteiliges Interview, jeweils ca. 50-52 Minunten mit Dr. Stefan Lanka, dem promovierten Mikrobiologen, der den Masern-Prozess gewonnen hat, zum Thema „Viren“ und noch allgemeiner eine neue Sicht auf den menschlichen Körper, mit Viren als Bestandteile des Körpers von Menschen, Tieren und Pflanzen:
    Dr. Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 1
    youtube.com/watch?v=__X0c2nTOA0

    Dr. Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 2
    youtube.com/watch?v=NNhapxPXhoo

    Dr. Lanka: Viren entwirren – Medizin entwickeln Der Masern-Virus Prozess, Teil 3
    youtube.com/watch?v=Edhi88957pU

    Darin wird u.a. erklärt warum die offizielle Verlautbarung, dass Herr Lanka den Prozess wegen eines Formfehlers gewonnen hätte, eine unglaubliche Verkürzung ist!

    Hier die Sachen mit den Viren, vor allem die Virenanalyse, die Voraussetzung(!) für den richtigen Impfstoff ist, beschrieben, ebenfalls von Dr. Lanka:

    Viren entwirren Wissenschaftplus
    wissenschafftplus.de/uploads/article/Wissenschafftplus_Viren_entwirren.pdf

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s